RE: Rauchverbot - 2

RE: Rauchverbot

#11 von Schokoholic , 03.02.2007 13:47

Es können Raucherzonen eingerichtet werden, aber ich will als Nichtraucher nicht mehr belästigt werden.
Ich habe selbst viel geraucht und vor 10 Jahren aufgehört. Es wäre sicherlich leichter gewesen, hätten damals schon Verbote bestanden. Also: Rauchverbot und die Einrichtung von Raucherzonen! Ich bin dafür.

 
Schokoholic
Beiträge: 776
Registriert am: 02.10.2006


RE: Rauchverbot

#12 von Anonymous , 04.02.2007 16:56

Ich selbst habe in meinem Leben zwei Mal einen Raucher gebeten nicht zu rauchen. Beim ersten Mal gings mir nicht gut, das andere Mal wollte ich nicht nach Rauch stinken. Ein Mal wurde ich einfach ignoriert und beim zweiten Mal wurde mir vorgeworfen daß ich militant bin - beide haben trozdem geraucht.

Rauch ist auch für Schwangere schlecht. Sollen die 9 Monate lang nicht mehr ausgehen? Oder sich nicht beschweren und hoffen daß es schon nichts schadet? Die Raucher bitten, in ihrer Anwesenheit nicht zu rauchen?

 
Anonymous
Beiträge: 428
Registriert am: 02.10.2006


RE: Rauchverbot

#13 von Jetzt Nichtraucher , 04.02.2007 17:20

Ich bin seit einigen Wochen Nichtraucher. Dass es eine einheitliche Regelung im EU-Raum gegen das Rauchen geben soll, finde ich nicht schlecht. Allerdings wird diese Aktion wieder einmal im Sande verlaufen. Man muss sich doch nur anschauen, wie es zur Zeit in Deutschland ist, da wird auf Bundesebene ein Gesetzentwurf mit viel Gezanke uns Sachverstand verabschiedet, um dann festzustellen, dass für den Nichtraucherschutz die Länder verantwortlich sind. Also wird das ganze Ding fallen gelassen und den Ländern die Arbeit aufgebürdet. Diese müssen nun ebenfalls mit viel Gezanke und Sachverstand eben 16 verschiedene Ländergesetze verabschieden, damit man in Norderstedt z. B. nicht in der Disco rauchen darf, dafür aber in Hamburg. Kein anderes Land der Welt leistet sich einen solchen Bürokratie-Luxus.

Um noch etwas zu diesen militanten Nichtrauchern zu sagen: Manchmal sollte man einfach mal den Mund halten, vor allem dann, wenn nichts Produktives dabbei raus kommt sondern immer nur "Die Raucher sind eine Minderheit. Die Raucher vergiften uns Nichtraucher. usw." Dies ist mindestens genauso schlimm, wie 16 unterschiedliche Länder Nichtrauchergesetze!

 
Jetzt Nichtraucher
Beiträge: 428
Registriert am: 02.10.2006


RE: Rauchverbot

#14 von Anonymous , 03.03.2007 11:48

Ich freue mich auf die rauchfreien Restaurants und hoffentlich auch Eiscafes.
Dann kann ich mal wieder einfach so einen Espresso trinken gehen, was ich seit
Jahren wegen der verrauchten Räume nicht tue. Wer zählt denn die Nichtraucher,
die auf aushäusiges Essen und Trinken verzichten, weil es ihnen "stinkt".Zum
Essen gehe ich nur in Restaurants, in denen es eine gute Lüftung gibt, und
setze mich in das Raucher-Revier anstatt in die Nichtraucher-Abseiten. Die
bevorzugten Plätze des Hauses gehören immer ganz selbstverstänlich den
qualmenden Zeitgenossen.

 
Anonymous
Beiträge: 428
Registriert am: 02.10.2006


RE: Rauchverbot

#15 von Grenzenlos , 03.03.2007 21:15

Wenn ich das richtig verstehe ist das Rauchen in Kneipen noch erlaubt. Warum klappt das in Irland und Norwegen und sonst wo, aber bei uns nicht? Und die Kneipen sollen dort nicht leerer geworden sein, sondern voller. Man stickt hinterher nicht mehr nach Rauch.
Ein weiterer Aspekt: am Arbeitsplatz darf bei uns keiner rauchen, aber die, die hinter der Theke stehen fragt keiner ob sie rauchen oder passivrauchen wollen.
Ich sage dazu nur HALBHERZIG.

 
Grenzenlos
Belesen
Beiträge: 305
Punkte: 189
Registriert am: 02.10.2006


RE: Rauchverbot

#16 von Gelöschtes Mitglied , 04.03.2007 16:37

Ich begrüße jegliche Initiative, die dazu führt, dass ich ausgehen kann, ohne vollgequalmt zu werden. Und dann lieber halbherzig als gar nicht.

Solange Raucher nicht genug eigenverantwortliche Rücksicht aufbringen, ist es wohl bedauerlicherweise notwendig, den Nichtraucherschutz gesetzlich zu regeln.


RE: Rauchverbot

#17 von Anonymous , 10.03.2007 19:11

Ich finde diese neue Regelung sehr gut. Denn Nichtraucher werden meistens ignoriert. Zudem ist es ekelhaft diesem Rauch ausgesetzt zu sein als Nichtraucher. Ich persönlich habe Asthma und da ist es nicht von Vorteil zugequalmt zu werden, denn das führte schon des Öfteren zu einem Asthmaanfall.

 
Anonymous
Beiträge: 428
Registriert am: 02.10.2006


RE: Rauchverbot

#18 von Bin Raucher , 11.03.2007 20:59

Ich bin schwer nikotinsüchtig und meines Erachtens ist es Aufgabe des Staates, es mir möglichst schwer zu machen meine Sucht auszuüben. Nur wer selbst Raucher ist und täglich mit seiner Sucht zu kämpfen hat, weiß wie dankbar man sein kann, Hilfe zu bekommen, ermutigt zu werden mit dem Rauchen aufzuhören; und sei es auch unter Zwang.
Ich bin auch sehr dankbar, dass Haschisch illegal ist. Alkohol und Nikotin sind als Drogen schlimm genug. Wenn ich mir Hasch in der Apotheke hätte kaufen können, hätte ich moglicherweise Studium und Promotion nicht geschafft und wäre in der Gosse Gelandet. Wenn Leute sagen, Haschisch soll legalisiert werden - dann kann man mit dem Opium weiter machen: Es ist ja jeder für sich selbst verantwortlich. Und wenn dann die Mehrheit eines ganzen Volkes in Opiumhöllen sitzt wie bei den Chinesen im 19 Jhdt. gehabt und dadurch eine ganze Kultur den Bach herunter geht. Fällt das dann auch unter die Freiheit und Selbstbestimmung des einzelnen? Es ist eben nicht immer stark genug zu allen Verlockungen, die ihm schaden könnten nein zu sagen. Aus kulturellen Gründen ist es schwer Alkohol und Nikotin vollständig zu verbieten. Aber Bitte bitte Staat; Schütze mich vor weiteren Drogen. Bin nur froh, dass ich nicht in Holland lebe und in keiner Großstadt aufgewachsen bin. Was wäre dann nur aus mir geworden.

 
Bin Raucher
Beiträge: 428
Registriert am: 02.10.2006


RE: Rauchverbot

#19 von Wirt der Saftschänke , 11.03.2007 23:41

Ich bin ja mal neugierig, ob die ganzen Nichtraucher, die hier angeblich zu Hause nur in den Startlöchern sitzen und auf das Verbot warten, dann auch in der Gastronomie als kräftig zahlende Kunden aufschlagen.

Das bezweifele ich aber, eher werden sie sich in einer der Rote-Beete-Saft Schänken treffen, um den nächsten "Feind" zu lokalisieren.

Wer dauernd Toleranz einfordert, der muss diese auch selber leben, die vermisse ich hier aber bei einigen Nichtrauchern, ich sehe hier viel Engstirnigkeit, Vorurteile und Hass, vielleicht sollten diese Menschen mal sich selbst analysieren, worher diese Gefühle bei ihnen wirklich kommen.

Ich bin Raucher und ich finde es selbstverständlich, dass ich weder in öffentlichen Gebäuden, Verkehrsmitteln oder Restaurants wenn es dort stört rauche, aber in Bars und Kneipen.
Warum gibt es wohl so wenig Nichtraucher-Lokale, es war ja bisher nicht verboten, solche zu eröffnen, -und warum gibt es überhaupt keine lustigen Nichtraucher-Lokale, sondern nur so trübe VegetarierBuden.
Vielleicht, weil die militante Nichtraucherfraktion von Haus aus ein bisschen unlustig ist.

Egal, kommt dass Rauchverbot, dann treffen die Raucher sich halt draussen vor der Türe, dass erleichtert dann auch das flirten und kennenlernen. Die Nichtraucher-Miliz kann derweil drinnen die Plätze bewachen.

Aber ich danke auch allen Nichtrauchern, die ebenfalls für ein tolerantes Miteinander eintreten. Auf diese werde ich auch weiterhin Rücksicht nehmen.
Und den Geiferern sei gesagt, ein Verbot wird sie auch nicht unsterblich machen.

 
Wirt der Saftschänke
Beiträge: 428
Registriert am: 02.10.2006


RE: Rauchverbot

#20 von Gelöschtes Mitglied , 12.03.2007 07:00

@ Wirt der Saftschänke

Wie soll ich das jetzt verstehen? Alle Nichtraucher sind langweilige Rote-Beete-Saft-Trinker und auf jeden Fall auch immer Vegetarier und natürlich völlig unlustige Geiferer. Ganz klar.
Und alle Raucher sind auf jeden Fall echt cool, noch viel cooler und immer und überall tolerant. Auch ganz klar.
Wie schön, dass du so gar nicht in Schubladen denkst und steckst. Kompliment.
(Ironie: (lt. Duden) feiner, leiser Spott).
Als Nichtraucher (mit Verstand und Zurechnungfähigkeit) erwarte ich einfach nur Rücksicht, leider sind meine persönlichen Erfahrungen nicht derart. Aber da bin ich dann wohl immer auf die ach so wenigen intoleranten Nichtraucher getroffen.
Nein....Ich habe ganz vergessen....Die gibt es ja nicht.
Gruß von
Daniela


   


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor